Ein Kommentar zu Schäfflers Artikel „Verlorene Dekade“ auf TE

Heute ist ein Artikel vom FDP—Schäffler auf TE erschienen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/verlorene-dekade/ .Ich erlaube mir hier meinen persönlichen Kommentar darzustellen.

Was Herr Schäffler vollständig unerwähnt lässt, ist die hohe Nettozuwanderung. Diese lag in den letzten 5 Jahren bei rund 704.000 — 760.000 Personen p.a. Damit sind keineswegs nur „Flüchtlinge“ gemeint, sondern es gibt auch eine hohe Nettozuwanderung aus der EU. Das ist vor alledem interessant, da ein Herr Schäffler hier in einem anderen Beitrag noch die Werbetrommel rührte für mehr Zuwanderung. Mehr Nettozuwanderung bedeutet eben auch die Notwendigkeit mehr Wohnraum zu schaffen bzw. Druck auf den Wohnungsmarkt. Hier hat er als Bottleneck den Staat identifiziert, der verantwortlich ist für Baugenehmigungen und Ausweisung von Bauland. Allerdings übersieht er, dass es natürlich auch entsprechende Kapazitäten auf dem Baugewerbe geben muss und hier herrscht z.B. Bei Architekten Vollauslastung. Zusätzlich erhöhen ENEV u.ä. die Baukosten, aber auch die Grunderwerbssteuer die Kosten. Wo war dar die FDP? Schizophren wird es vor allem dann, wenn die SPD, Grüne, u.ä. eine Beschränkung der Mieterhöhung fördern, die Nettozuwanderung forcieren und auch die energetischen Sanierungen forcieren. Im Falle von energetischen Sanierungen, dürfen diese Kosten eben voll auf die Miete umgelegt werden, der Mieter hat hier das klare Nachsehen, da die Einsparungen an Primärenergie niemals die Mieterhöhungen kompensieren.

Ein Kommentar zu „Ein Kommentar zu Schäfflers Artikel „Verlorene Dekade“ auf TE

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s