So macht Kommunismus Spaß – Teil 2

Kretschmann

Von wem stammen diese Worte? Kommt jemand auf Anhieb drauf? Vielleicht ein wenig nachdenken… Ich gebe einen Tip, die Dame wurde in Hamburg geboren, Vater kommunistischer Pfarrer und in der DDR sozialisiert. Schnackelt es jetzt beim Leser? Falls nicht, hier die Auflösung: Es ist die Bundeskanzleuse Angela Merkel. Ob Sie die Zeilen selbst geschrieben hat, ist mir unbekannt. Die Worte sind an den Ministerpräsidenten und (einstigen?) Kommunisten Winfried Kretschmann gerichtet. Es ist präsziser ausgedrückt, das Vorwort für ein Sammelband zum 70. Geburtstag des Herrn Kretschmann, Titel dieses Werkes: Gegenverkehr – Demokratische Öffentlichkeit neu Denken. So weit so gut. Beiträge zu diesem Werk haben u.a. Alexander Van der Bellen, Andreas Voßkuhle, Norbert Lammert, Robert Habeck und Ralf Fücks geschrieben. Der letztere ist auch Mit-Herausgeber dieses Sammelbandes. Soweit leicht unspektakulär, wobei es schon verblüfft wer hier zusammenkommt. Den netten Herrn Fücks hatten wir schon in einem anderen Beitrag „So macht Kommunismus Spaß – Teil 1“ erwähnt. Und auch hier gab es das Werk nicht umsonst. 7.280 € Betrag gab es als Zuschuss, genauer gesagt aus dem „Kap. 0201 Titelgruppe 71 (Mittel für wissenschaftliche Beratung, Kosten von Kommissionen, Anhörungen u. dgl.) des Staatshaushaltsplans Baden-Würtembergs. Moment wird jetzt der Leser (hoffentlich) denken, der Kretschmar ist doch Ministerpräsident des Landes Baden-Würtemberg und dieses sponsert also dieses Werk? Genau so schaut es und zwar direkt aus dem Staatsministerium. Anlässlich Kretschmanns Geburtstag wurde auch gleich ein Symposium „Demokratische Öffentlichkeit neu denken“ abgehalten, übereinstimmend mit dem Titel des Buches. Hierfür wurden 21 528,51 € bezahlt aus dem Haushaltstitel „Protokollmittel und Mittel für wissenschaftliche Beratung, Kosten von Kommissionen, Anhörungen und dergleichen (Kap. 0202 Titel 541 02 und Kap. 0201 Titelgruppe 71)“ – auch das aus dem Staatsministerium.

Die Kalkulation dieser Veranstaltung:

Kosten Betrag
Reisekosten      1.624,95 €
Raum/Technik/Sicherheit/Garderobe      6.290,94 €
Catering und Service    11.110,32 €
Musik      1.800,00 €
Blumen          231,50 €
Fotos          470,80 €

PS: Beim Co-Herausgeber handelt es sich um Thomas S., ehemaliges Mitglied des „Sozialistischen deutschen Studentenbundes“ und der linksradikalen Gruppe „Revolutionärer Kampf“, Autor für die Publikation „Pflasterstrand“ und ehemaliger Herausgeber der Tageszeitung „Die Welt“ und Co-Autor (zusammen mit Daniel Cohn-Bendit) des Buches „Heimat Babylon. Das Wagnis der multikulturellen Demokratie“ (1993).

So macht Kommunismus Spaß!

Quellennachweise:

https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/3000/16_3987_D.pdf

https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/4000/16_4269_D.pdf

https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/4000/16_4748_D.pdf

 

2 Kommentare zu „So macht Kommunismus Spaß – Teil 2

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s