Bedingungsloses Grundeinkommen oder der linke Trugschluss

Wir erleben aktuell ein einmaliges Experiment: Millionen Menschen dürfen nicht arbeiten (wegen Lock-Down-Massnahmen) oder sind aufgrund von Nachfrageeinbußen entlassen wurden oder in Kurzarbeit. Trotzdem erhalten Sie Gelder: In Form von Kurzarbeitergeld, Arbeitslosengeld oder einmaligen Zuschüssen zum Lebensunterhalt. Dieses ist nicht nur in Deutschland der Fall, sondern auch in den USA. Das macht es gerade so einmalig, da es gerade in den USA eine solche nicht derart exzessiv gab.

Gemäss linker Logik musste jetzt das Paradies auf Erden entstehen. Diese Menschen die jetzt nicht mehr ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssten, die häufig aus stupiden Tätigkeiten bestehen, könnten sich jetzt frei entfalten und ihren Neigungen nachgehen und somit (gemäss linker Logik) positiv zur Gesellschaft beitragen. Egal ob als Künstler, Erfinder oder was auch immer, das Paradies auf Erden entsteht.

Dummerweise scheint dieses Paradies sich nicht einzustellen. In Deutschland ist es relativ ruhig und hier hat der eine oder andere durchaus anderweitig beschäftigt: Am Eigentum oder Garten gewerkelt, etwas fortgebildet, aber wohl auch häufig einfach die Freizeit genossen. Natürlich hat auch die Party- und Eventszene in Stuttgart und Frankfurt ein wenig „gefeiert“.

Jetzt werfen wir einfach mal einen Blick über den Teich, genauer gesagt in die USA. Dort sieht die Lage komplett anders. Denn die USA scheinen zu zerfallen. Luisman hatte auf seinem Blog einen Artikel vor längerer Zeit veröffentlich indem er die Stufen des Gesellschaftszerfall beschrieb: Die vier Phasen des europäischen Bürgerkriegs . Nachdem ein mehrfach vorbestrafter Schwarzer wegen einer (mutmasslich) begangenen Straftat und wegen dessen offensichtlichen Rauschzustand von der Polizei etwas unsanfter angepackt wurde und daraufhin starb (ob wegen des Polizeizugriffs oder seinem Gesundheitszustand und seinem Rauschzustand ist unbekannt), gab und gibt es fleissig Bambule in einigen Städten der USA. Wobei diese Krawalle und Ausschreitungen offensichtlich gesteuert sind, von gewissen Personen die auch schon woanders „Farbrevolutionen“ initiiert haben.

Interessant  ist dabei, wieviel Zeit offensichtlich die Demonstranten haben. Der Grund hierfür liegt ganz anscheinend darin begründet, dass diese Geld bekommen ohne zu arbeiten: Das bedingungslose Einkommen. Dieses wurde jetzt nochmal verlängert. Der (angebliche) Grund ist die Corona-Pandemie, der tatsächliche die Lock-Downs. Die Menschen werden daran gehindert zu arbeiten und bekommen als Ausgleich Geld; also eine gewisse Bedingung gibt es: Die Lock-Downs. Nach linker Logik müsste sich jetzt das Paradies einstellen, da die Menschen sich jetzt nicht der stupiden Erwerbstätigkeit hingeben müssten, sondern ihren kreativen Neigungen. Diese Neigung ist aber nicht wertschaffend, sondern zerstörerisch. Woran man sieht, dass wieder eine linke Illusion zerstört wurde.

Die Zustände in den USA dürften weiter gehen, da ich nicht glaube, dass man die Lock-Downs beenden wird vor der Wahl. Das wird dazu führen, dass es weitere Randale und Ausschreitungen gibt. Gewinnt Trump die Wiederwahl, so dürften die Linken erst richtig ausrasten, gewinnt Biden so befürchte ich, dass er dann versuchen wird die schon unter Obama betriebene Gleichschaltung weiter voranzutreiben und oppositionelle zu bestrafen, so wie es schon Obama (Lois-Lerner-Skandal) betrieben hat: Der schwarze Faschist!

Ein Kommentar zu „Bedingungsloses Grundeinkommen oder der linke Trugschluss

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s